(00 33) 2 98 39 62 25
Fax (nach Terminabsprache) :
(00 33) 9 50 04 32 70
Kontakt Firmensitz : 5 Hent Meneyer, 29 950 Gouesnac'h, France.
Postadresse : 2 impasse de Kervégant, 29 350 Moëlan sur mer, France.
Die maritime Vergangenheit war schon immer ein wichtiger Aspekt der Geschichte von Douarnenez. Obwohl Douarnenez größenmäßig nur die viertgrößte Stadt im Département Finistère ist, kann Sie zu Recht als Hauptstadt der bretonischen Tradition betrachtet werden dank ihres Hafenmuseums im Port-Rhu. Als einziges in Frankreich ist das Museum teilweise an Land und teilweise im Wasser. Die Besucher können dort eine Vielzahl unterschiedlicher alter Segelschiffe und Boote bewundern, die im Nordantlantik zur See fuhren und jetzt an den Kais des berühmten Hafens liegen. Douarnenez kann in der Tat stolz auf seine herausragende Bedeutung als maritimes Erbe sein. Eine Stadt der Kontraste und Farben, was auch die Einwohner ausstrahlen. Eine Stadt, die den unscheinbaren Sardinen viel zu verdanken hat, da diese schon in der Römerzeit den größten Teil des Fangs in dieser Gegend ausmachten, und später dann auch hier konserviert wurden. Mit ihrer Lage am äußersten Ende der atemberaubenden Bucht von Douarnenez, hat die Stadt sich ihren maritimen Charakter nicht zuletzt auch deshalb bewahrt, weil alle vier Jahre ein großes Treffen mit historischen Segelschiffen stattfindet.

10/09/2016 - Erfahren Sie mehr...
Was bei keinem Besuch in der Bretagne fehlen darf ist der Besuch einer Crêperie – man findet sie praktisch auch überall. Crêpes, die auch ‚Galettes‘ genannt werden, sind fast so berühmt wie Pizza oder Hamburger und weil die Bretonen gerne reisen, kann man heute Crêperien auch fast überall auf der Welt finden. Es gibt grundsätzlich zwei Arten von Crêpes, die sich durch das Mehl für den Teig unterscheiden: Für Crêpes mit süßer Füllung wird normales Weizenmehl verwandt, während für Crêpes mit herzhafter Füllung Buchweizenmehl genommen wird. In jedem Fall sollte man dazu eine Flasche Cidre trinken, der entweder ‚doux‘ ist, d.h. eher lieblich mit niedrigem Alkoholgehalt, oder ‚sec‘ bzw. ‚brut‘ mit einem eher trockenem Geschmack und höherem Alkoholgehalt. Dazwischen liegt die Variante ‚demi-sec‘. Der Cidre wird typischerweise in einem schalenartigen Glas, dem ‚Bolée de Cidre‘ serviert. Puristen bestellen zu den Crêpes aber manchmal auch einfach ein Glas Buttermilch.

23/07/2016 - Erfahren Sie mehr...
Wilde Küstenstreifen und majestätische Strände, unterbrochen von malerischen Häfen und Badeorten am Meer machen die Bretagne zu einem bevorzugten Besucherziel in Frankreich. Die Bretagne liegt am Atlantischen Ozean, der vom Golfstrom erwärmt wird und verfügt daher über ein gemäßigtes Klima. Die Region bietet schöne Strände und reizvolle Badeorte, die auch Wassersportausrüstungen anbieten. Das Hinterland der Bretagne wartet mit ganz unterschiedlichen Landschaftsformen wie Täler, Wälder, Heide sowie einem Netz mit Flüssen und Kanälen auf. Darüber hinaus bietet die Bretagne zahlreiche Freizeitangebote wie Beach-volley, Squash, Surfen, Angeln, Golf, Reiten und Mountainbiking sowie den Besuch von Museen oder Kunstgalerien, Naturschutzgebieten, Parks, Zoos oder Aquarien. Festivals und Festlichkeiten, meist zum Thema Musik und Tanz finden das ganze Jahr über statt.

01/02/2015 - Erfahren Sie mehr...
Mein Name ist Axel Harig und lebe mit meiner Familie seit 20 Jahren in Frankreich. Da wir einen grenznahen Ort zu Deutschland suchten, haben wir uns für den Ort Rouhling in Lothringen entschieden. Unser Lieblings Reiseziel war zur damaligen Zeit immer Spanien gewesen. Wir konnten uns gut vorstellen, eines Tages ein Haus in der nordspanischen Region zu kaufen. 2010 versäumten wir uns rechtzeitig um eine erneute Buchung für die Sommerferien in Spanien zu kümmern. Da alle Reiseziele, welche uns gefielen ausgebucht waren, kam ich auf die Idee einmal in dem Land Urlaub zu machen, indem wir auch lebten. Irgendwie fiel meine Wahl auf die Bretagne...

15/11/2014 - Erfahren Sie mehr...
Das ‚Festival Interceltique‘ in Lorient zog im Jahr 2014 über die Dauer von 11 Tagen 750.000 Besucher an, bei den anderen großen Festivals der Bretagne, dem Old Plows und dem Cornish Festival, waren es 225.000 bzw. 200.000. Das Festival ist eines der wichtigsten der Welt, während dessen die Stadt Lorient in der ersten Augusthälfte jedes Jahres buchstäblich mit keltischer Musik pulsiert. "Erinnerung und Träume der keltischen Welt" war das Motto des Festivals 2014 mit einem besonderen Fokus auf Irland, einem Land, in dem der keltische Geist tief verwurzelt ist. Die keltische Fantasie lebt in den Legenden, Bildern und Landschaften Irlands, klingt aber auch in der Musik, wie die Festivalmusiker brillant demonstriert haben, manchmal auch begleitet von keltischen Tänzen.

17/10/2014 - Erfahren Sie mehr...
Erinnern Sie sich noch an Asterix und seinen Freund Obelix, den man stets mit einem riesigen Hinkelstein auf dem Rücken sah? Diese Steine werden eigentlich Menhire genannt, ein Begriff aus dem Bretonischen, der sich aus den Wörtern „men“ (Stein) und „hir“ (lang oder aufrecht) zusammensetzt. Die gallischen Raubeine, die auf der nordwestlich gelegenen Halbinsel, der heutigen Bretagne lebten, hielten der römischen Invasion stand, ein Ereignis, das auf historischen Tatsachen beruht, auch wenn die Abenteuer des Asterix von einer gehörigen Portion an Phantasie zeugen!

23/07/2014 - Erfahren Sie mehr...


Seiten : 1 - 2 - 3