(00 33) 2 98 39 62 25
Fax (nach Terminabsprache) :
(00 33) 9 50 04 32 70
Kontakt Firmensitz : 5 Hent Meneyer, 29 950 Gouesnac'h, France.
Postadresse : 2 impasse de Kervégant, 29 350 Moëlan sur mer, France.
Der gemeine Kaisergranat wird auch Zehnfußkrebs oder Nephrops norvegicus genannt. Er gehört zur Unterfamilie der Nephropinae und ist die einzige Art aus der Gattung der Nephrops. Im Gegensatz zu dem, was viele annehmen ist der Kaisergranat keine kleine Languste. Er ist eher eine Meeresfrucht zwischen Garnele und Hummer, der unter seiner italienischen Bezeichnung „Scampi“ sicher besser bekannt ist. Der Kaisergranat ist im nordwestlichen Atlantik von Island bis zum südlichen Portugal, in der Nordsee sowie im Mittelmeer beheimatet, wo er vor allem im westlichen Becken anzutreffen ist. Der Kaisergranat ist in der Bretagne und in den Meeresfrüchte-Restaurants sehr geschätzt. Die Hauptstädte der Kaisergranatfischerei sind die aneinander grenzenden Städte Loctudy und Le Guilvinec, im Pays Bigouden. Man kann sie nach dem Kauf im Hafen, auf dem Markt, im Fischgeschäft, oder in der Fischabteilung Ihres Supermarkts aber auch ganz einfach selbst zubereiten… hier mein Rezept für die unkomplizierte Zubereitung: Kaisergranat mit Mayonnaise.

03/12/2015 - Erfahren Sie mehr...
Das zwischen Quimper und Douarnenez gelegene Locronan gehört zu den schönsten Dörfern Frankreichs. Lesen Sie nachstehend die Geschichte dieses ebenso wunderschönen, wie touristisch beliebten Fleckchens Erde. Dieser Ort, an dem die berühmten religiösen Prozessionen der Bretagne, die „Troménies“ stattfinden, ist ein wahres Musterbeispiel der bretonischen Architektur. Nicht nur im Jahr 1988 diente dieser attraktive Ort als Kulisse für zahlreiche Kinofilme: „Les Chouans“ von Philippe de Broca mit Sophie Marceau, Lambert Wilson, Philippe Noiret… aber auch 1979 für den Film „Tess“ von Roman Polanski mit Nastassja Kinski...

31/10/2015 - Erfahren Sie mehr...
Wilde Küstenstreifen und majestätische Strände, unterbrochen von malerischen Häfen und Badeorten am Meer machen die Bretagne zu einem bevorzugten Besucherziel in Frankreich. Die Bretagne liegt am Atlantischen Ozean, der vom Golfstrom erwärmt wird und verfügt daher über ein gemäßigtes Klima. Die Region bietet schöne Strände und reizvolle Badeorte, die auch Wassersportausrüstungen anbieten. Das Hinterland der Bretagne wartet mit ganz unterschiedlichen Landschaftsformen wie Täler, Wälder, Heide sowie einem Netz mit Flüssen und Kanälen auf. Darüber hinaus bietet die Bretagne zahlreiche Freizeitangebote wie Beach-volley, Squash, Surfen, Angeln, Golf, Reiten und Mountainbiking sowie den Besuch von Museen oder Kunstgalerien, Naturschutzgebieten, Parks, Zoos oder Aquarien. Festivals und Festlichkeiten, meist zum Thema Musik und Tanz finden das ganze Jahr über statt.

01/02/2015 - Erfahren Sie mehr...
Mein Name ist Axel Harig und lebe mit meiner Familie seit 20 Jahren in Frankreich. Da wir einen grenznahen Ort zu Deutschland suchten, haben wir uns für den Ort Rouhling in Lothringen entschieden. Unser Lieblings Reiseziel war zur damaligen Zeit immer Spanien gewesen. Wir konnten uns gut vorstellen, eines Tages ein Haus in der nordspanischen Region zu kaufen. 2010 versäumten wir uns rechtzeitig um eine erneute Buchung für die Sommerferien in Spanien zu kümmern. Da alle Reiseziele, welche uns gefielen ausgebucht waren, kam ich auf die Idee einmal in dem Land Urlaub zu machen, indem wir auch lebten. Irgendwie fiel meine Wahl auf die Bretagne...

15/11/2014 - Erfahren Sie mehr...
Das ‚Festival Interceltique‘ in Lorient zog im Jahr 2014 über die Dauer von 11 Tagen 750.000 Besucher an, bei den anderen großen Festivals der Bretagne, dem Old Plows und dem Cornish Festival, waren es 225.000 bzw. 200.000. Das Festival ist eines der wichtigsten der Welt, während dessen die Stadt Lorient in der ersten Augusthälfte jedes Jahres buchstäblich mit keltischer Musik pulsiert. "Erinnerung und Träume der keltischen Welt" war das Motto des Festivals 2014 mit einem besonderen Fokus auf Irland, einem Land, in dem der keltische Geist tief verwurzelt ist. Die keltische Fantasie lebt in den Legenden, Bildern und Landschaften Irlands, klingt aber auch in der Musik, wie die Festivalmusiker brillant demonstriert haben, manchmal auch begleitet von keltischen Tänzen.

17/10/2014 - Erfahren Sie mehr...


Seiten : 1 - 2 - 3