(00 33) 2 98 39 62 25
Kontakt Fax (nach Terminabsprache) :
(00 33) 9 50 04 32 70
Firmensitz : 5 Hent Meneyer, 29 950 Gouesnac'h, France.
Postadresse : 2 impasse de Kervégant, 29 350 Moëlan sur mer, France.

Zwischen Fouesnant, Beg-Meil, Cap Coz und Mousterlin gibt es 50 km Wanderwege, 17 km weiße Sandstrände, eingewachsene Trampelpfade und wunderschöne Spaziergänge, um die Schönheiten der Natur zu entdecken.

Ebenso besteht die Möglichkeit, einen Ausflug zu den Glénan Inseln zu unternehmen, einem großartigen Archipel, das auch Basis einer international bekannten Segel- und Tauchschule ist. Die Glénan Inseln liegen geographisch zwar nur ungefähr 20km entfernt von der nächstliegenden Stadt Concarneau, werden aber von Fouesnant verwaltet.

Die Hauptinseln sind Bananec, Cigogne, Le Drennec, Giautec, Guiriden, Loc’h, Penfret, Quignénec und Saint Nicolas. Mit ihrer kreisförmigen Anordnung bilden sie so etwas wie ein kleines Binnenmeer, das ‚La Chambre‘ genannt wird, was so viel wie ‚die Kammer‘ oder ‚das Schlafzimmer‘ bedeutet. Im Sommer ist dieses Gewässer oft türkisblau wie eine tropische Lagune und sogar die Strände sehen exotisch aus inmitten des durchsichtigen Wassers und mit ihrem weißen Sand, der an die Südsee erinnert. Die Inseln sind ein perfekter Rückzugsort für alle Segelenthusiasten in der südlichen Finistère, ein Mini-Paradies, das in nur zwei Stunden auf See erreicht werden kann und doch einen komplett veränderte Szenerie bietet.

Wenn man an Schlössern und Burgen interessiert ist, empfiehlt sich der Besuch von Combrit an der Müncung der Odet. Zurück in Fouesnant, wird das Wassersportzentrum ‚Les Balnéïdes’ Kinder und Erwachsene gleichermaßen begeistern. Die Kombination von Land und Meer, die von Fouesnant und den Inseln von Glénan geboten werden, machen diese Gegend zu einem idealen Urlaubsziel.

Cap Coz liegt auf einer sandigen Landzunge eingangs der Bucht von Penfoulic. Cap-Coz ist einerseits ein sehr populäres Seebad, hat aber auch einen kleinen aber sehr rührigen Fischereihafen. Ein Küstenwanderweg erstreckt sich entlang der Bucht von La Forêt. Ansehen sollte man sich dabei Kerbader, den Wald von Penfoulic, die Sümpfe von Mousterlin und die Dünen des Mer Blanche.

Die schönen Strände von Beg-Meil mit ihrem feinen Sand, die von Pinien und Zypressen eingerahmt sind, haben schon früh berühmte Besucher wie Marcel Proust und Sarah Bernhardt angezogen. Ihre Besuche haben erheblich dazu beigetragen, dass Beg-Meil ein beliebter Sommerferienort zu Beginn des letzten Jahrhunderts wurde. Und auch heute noch ist dieser Ort einer der beliebtesten in der Region.