(00 33) 2 98 39 62 25
Fax (nach Terminabsprache) :
(00 33) 9 50 04 32 70
Kontakt Firmensitz : 5 Hent Meneyer, 29 950 Gouesnac'h, France.
Postadresse : 2 impasse de Kervégant, 29 350 Moëlan sur mer, France.

Was bei keinem Besuch in der Bretagne fehlen darf ist der Besuch einer Crêperie – man findet sie praktisch auch überall. Crêpes, die auch ‚Galettes‘ genannt werden, sind fast so berühmt wie Pizza oder Hamburger und weil die Bretonen gerne reisen, kann man heute Crêperien auch fast überall auf der Welt finden.



Crêperie de Bretagne




Es gibt grundsätzlich zwei Arten von Crêpes, die sich durch das Mehl für den Teig unterscheiden: Für Crêpes mit süßer Füllung wird normales Weizenmehl verwandt, während für Crêpes mit herzhafter Füllung Buchweizenmehl genommen wird. In jedem Fall sollte man dazu eine Flasche Cidre trinken, der entweder ‚doux‘ ist, d.h. eher lieblich mit niedrigem Alkoholgehalt, oder ‚sec‘ bzw. ‚brut‘ mit einem eher trockenem Geschmack und höherem Alkoholgehalt. Dazwischen liegt die Variante ‚demi-sec‘. Der Cidre wird typischerweise in einem schalenartigen Glas, dem ‚Bolée de Cidre‘ serviert. Puristen bestellen zu den Crêpes aber manchmal auch einfach ein Glas Buttermilch.

 

Untenstehend sind ein paar Fotos von den bekanntesten Crêpes und Galettes meiner Lieblings-Crêperie, die einem sicher das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen.




Crêperie du Garzon à Moëlan sur mer



Crêpes werden oft auch als vollwertige Hauptmahlzeit gegessen, da sie –ähnlich wie die Pizza – mit allen möglichen Dingen befüllt werden können, so dass das Angebot von den klassischen Varianten bis hinzu außergewöhnlichen Kreationen findiger Köche reicht.




Crêperie du Garzon à Moëlan sur mer




Crêperie du Garzon à Moëlan sur mer



Natürlich sind Crêpes aber auch ein beliebter Snack für Kinder wenn Sie mit Zucker oder Schokolade gefüllt werden, wobei ein großer Teil der Beliebtheit schon aufgrund der gemeinsamen Zubereitung in der heimischen Küche herrühren mag. Jede Familie hat ihre eigenen Rezepte und Zubereitungsvarianten, was die Crêpes absolut einzigartig und zum Lieblingsessen vieler Kinder macht.

Hier ist ein Hausrezept, das auch deswegen ein besonderes ist, weil es beide Weizenarten verwendet und die Crêpes somit sowohl süß wie auch herzhaft gefüllt werden können.

Armelles Rezept für Crêpes



(für 4 Personen)

 

Benötigte Küchenutensilien:

Rührschüssel
Holzlöffel
Tasse als Maßeinheit
Küchenpapier
Kleine Schüssel
Kleiner Topf
Flache Pfanne


Benötigte Zutaten:

2 Eier
2 Tassen Buchweizenmehl
1 Tasse normales Weizenmehl
Eine Prise Salz
1½ Tassen Wasser
1 Tasse Milch
Ca. 50g leicht gesalzene Butter


Vorbereitung:


Die Eier aufschlagen und in der Rührschüssel durchrühren
Beide Mehlarten sowie die Prise Salz hinzufügen, gründlich durchkneten und dann in dem Teig eine Mulde formen
Die Butter in dem kleinen Topf bei sehr niedriger Temperatur schmelzen
Zwischenzeitlich eine Tasse Wasser nach und nach in die Teigmulde mit dem Holzlöffel kräftig hineinrühren, damit sich keine Klumpen bilden
Dann den Rest des Wassers und die Milch weiterhin kräftig und schnell hineinrühren, damit der Teig möglichst luftig wird
Abschließen ¾ der geschmolzenen Butter in den Teig geben und ebenfalls durchrühren

Zubereitung:


Die Pfanne mit einem Teil der geschmolzenen Butter mit Hilfe des Küchenpapier einreiben und erhitzen
Die gewünschte Teigmenge für den ersten Crêpe in die Pfanne geben und auf jeder Seite 2-3 Minuten darin lassen bis sie goldbraun sind
Die Pfanne ist für den ersten Crêpe heiß genug, wenn der Teig für das erste Crêpe nicht am Pfannenboden kleben bleibt.
Danach die Temperatur in den mittleren Bereich herunterdrehen


Auch wenn der Teig keinen Zucker enthält, schmeckt er mit süßen Füllungen hervorragend als süßer Snack oder Nachtisch. Die Lieblings-Crêpes meiner Tochter sind mit Zucker und ausgepresstem Zitronensaft, mein Sohn hat sie am liebsten mit Lachs und Créme Fraîche gefüllt und für mich sind Crêpes nur mit etwas gesalzener Butter die allerbesten.

Guten Appetit!

Armelle