(00 33) 2 98 39 62 25
Fax (nach Terminabsprache) :
(00 33) 9 50 04 32 70
Kontakt Firmensitz : 5 Hent Meneyer, 29 950 Gouesnac'h, France.
Postadresse : 2 impasse de Kervégant, 29 350 Moëlan sur mer, France.

Les albums d'Astérix et Obélix
Foto matteo_it / Shutterstock.com


Erinnern Sie sich noch an Asterix und seinen Freund Obelix, den man stets mit einem riesigen Hinkelstein auf dem Rücken sah? Diese Steine werden eigentlich Menhire genannt, ein Begriff aus dem Bretonischen, der sich aus den Wörtern „men“ (Stein) und „hir“ (lang oder aufrecht) zusammensetzt. Die gallischen Raubeine, die auf der nordwestlich gelegenen Halbinsel, der heutigen Bretagne lebten,  hielten der römischen Invasion stand, ein Ereignis, das auf historischen Tatsachen beruht, auch wenn die Abenteuer des Asterix von einer gehörigen Portion an Phantasie zeugen!

Bei der Erkundung der Bretagne entdeckt man zahlreiche Menhire, aber auch Dolmen, die im Gegensatz zu den aufrecht stehenden Menhiren waagerecht liegen. Man findet sie einzeln oder in Gruppen, am Straßenrand postiert oder  imposant im tiefen Wald verankert. In Carnac an der Südküste bestaunt der Besucher eine außergewöhnliche Landschaft mit mehr als 3000 aufrecht in Reihen angeordneten Steinen auf einem Gebiet von 4 Quadratkilometern, wobei die größten Steine am westlichen Ende und die kleineren am östlichen Ende liegen. Besuchen Sie auch Locmariaquer im Süden der Bretagne, wo der bisher größte Menhir weltweit steht. Der heute in vier Teile zerbrochene Stein hatte ursprünglich eine Höhe von 20 Metern.

Experten haben unterschiedliche Hypothesen hinsichtlich der Herkunft und der Bedeutung der Megalithen als religiöse Stätten oder Grabkammern, als territoriale Markierungen oder prähistorische Kalender aufgestellt. Dennoch ist ihre einstige Funktion bis heute rätselhaft geblieben… was wohl auch ihren Reiz ausmacht.

Und wie wäre es, nach dem Besuch der prähistorischen bretonischen Steine auf dem Rückweg in die östliche oder nördliche Richtung mit den Kindern einen Abstecher in den Parc Astérix in der Nähe von Paris zu machen und sich dort anzusehen, wie die Welt der Gallier wieder zum Leben erweckt wird?

Purdey