(00 33) 2 98 39 62 25
Kontakt Fax (nach Terminabsprache) :
(00 33) 9 50 04 32 70
Firmensitz : 5 Hent Meneyer, 29 950 Gouesnac'h, France.
Postadresse : 2 impasse de Kervégant, 29 350 Moëlan sur mer, France.

 

Loctudy, die ehemalige "Kartoffelhauptstadt", ist heute zur maritimen Hauptstadt des Bigoudener Tourismus geworden. Die Erinnerung an die große Vergangenheit lebt in den gut erhalten Mauern des Schlosses von Kérazan aus dem 16. bis 18. Jahrhundert weiter und kann heute als Museum mit einem schönen Park von 5 Hektar besichtigt werden.

Loctudy ist der wichtigste Fischereihafen für Hummer- und Langusten in Frankreich. Die tägliche Rückkehr der Trawler und die lebhaften Versteigerungen darf man auf gar keinen Fall versäumen. Loctudy ist auch einer ursprünglichsten Fischereihäfen des Bigouden-Landes und das wichtigste Produkt ist die Languste, die in der Region auf den schönen Namen "La demoiselle de Loctudy" getauft wurde. Man war eigentlich nicht im Finistère ohne "La demoiselle" im Restaurant oder auch zu Hause zu genossen zu haben.

Loctudy gehört zum Distrikt Guilvinec mit den vier Häfen des Bigouden-Landes und mit einer Flotte von 253 Fischerbooten: Le Guilvinec, Saint-Guénolé, Bénodet, Loctudy und Lesconil. Die Fischer dieser Häfen produzieren 17,5% der französischen Fänge und sind dementsprechend wichtig für die französischer Fischerei.

Neben Meeresfrüchten sind aber auch die Strände und der Wassersport besondere Attraktionen des hübschen Bigouden-Hafens. Ganz in der Nähe empfiehlt sich auch ein Besuch des Hafens von Lesconil, einem typischen Bigoudener Hafen. Sie sollten auch einen Spaziergang am Quai der l’île-Tudy, einer kleinen, beschaulichen Halbinsel und einem wunderschönen kleinen bretonischen Dorf am Ufer des Wassers nicht verpassen. Es liegt am Ende der Halbinsel, die auf Loctudy, an der Mündung des Flusses Pont-L'Abbé, blickt und ist für sich allein schon einen Besuch wert. Man kann sich in diesen Gassen verlieren und die kleinen Fischerhäuser mit ihren blauen Rollläden und Schieferdächern entdecken. Die lokalen Strände sind berühmt für ihren besonders feinen und weißen Sand. Die Gewässer rund um die l’île-Tudy werden vor allem Segler und alle Wassersportler begeistern.