(00 33) 2 98 39 62 25
Fax (nach Terminabsprache) :
(00 33) 9 50 04 32 70
Kontakt Firmensitz : 5 Hent Meneyer, 29 950 Gouesnac'h, France.
Postadresse : 2 impasse de Kervégant, 29 350 Moëlan sur mer, France.

 

Als ehemalige Hauptstadt der Herzöge der Bretagne kann Nantes auf eine reiche Geschichte zurückblicken und wird heute von vielen immer noch als Teil der Bretagne gesehen obwohl es inzwischen zur Region Loire Atlantique gehört. So oder so ist Nantes eine Stadt der Künste und der Kultur, mit einer langen maritimen Tradition und Erinnerungen an Schoner, die Gewürze, Kaffee, Zucker und exotische Hölzer aus den ehemaligen Kolonien brachten.

Einen Besuch wert ist das Schloss der Herzöge der Bretagne, die Kathedrale von St. Peter und St. Paul und die Passage Pommeraye als eine Kuriosität ebenso wie die Parks und Gärten und die vielen Museen, von denen eines Jules Verne gewidmet ist, der hier geboren wurde, und selbstverständlich auch das großartige Museum der schönen Künste, das Planetarium, …

Heutzutage ist Nantes mit seiner Umgebung die größte Metropole im Westen Frankreichs, ein Industriestandort ebenso wie ein Dienstleistungszentrum und beherbergt eine große Universität. Gegründet am Zusammenfluss der Loire und der Erdre vor etwa 2000 Jahren kann die Stadt auf eine ereignisreiche Geschichte zurückblicken, in der sie auch eine Rolle im triangulären Handel und dem Sklavenhandel in der Kolonialzeit spielte. Als Rivale von Rennes ist Nantes heute die Hauptstadt der Region Pays de Loire. Die Stadt verfügt über einen TGV Anschluss und nahebei liegt der größte Flughafen im Nordwesten Frankreichs.

Die Bilder von den Fischerhütten wurden an der Küste des Pays de Retz, auf der Pornic-Seite, an der sogenannten Jade-Küste aufgenommen. Préfailles, La Plaine sur Mer, St. Brévin sind alles charmante Orte, die es zwischen der Loire und der berühmten Brücke von St. Nazaire und dem atlantischen Ozean zu entdecken gilt.