(00 33) 2 98 39 62 25
Fax (nach Terminabsprache) :
(00 33) 9 50 04 32 70
Kontakt Firmensitz : 5 Hent Meneyer, 29 950 Gouesnac'h, France.
Postadresse : 2 impasse de Kervégant, 29 350 Moëlan sur mer, France.

Das vermutlich schönste und nützlichste Schiff der Welt…

Stell’ Dir vor, Du bist Kapitän eines gigantischen Tankers, der mit Rohöl oder sonstigen gefährlichen Substanzen beladen, mit einem Maschinenschaden havariert ist und droht in einer stürmischen Nacht von den Wellen der See von Iroise nordwestlich der bretonischen Küste und einer der gefährlichsten und nautisch anspruchsvollsten Schifffahrtsstraßen der Welt, in Stücke geschlagen zu werden… Du drohst zu sinken und eine ökologische Katastrophe zu verursachen, wenn Dich ein Wellenberg von 15m Höhe trifft und das Schiff in zwei Teile zerschlägt. Der Ruf nach Hilfe. SOS!!!

Dann, nach einer angsterfüllten Wartezeit, die einige Stunden aber vielleicht auch nur 20 Minuten dauern kann, taucht gespenstisch wie aus dem Nichts die Abeille Bourbon, ein kraftvoller Hochseeschlepper, zu Deiner Rettung auf…

Von der französischen Marine seit 2005 gechartert, sorgt dieses wohl großartigste und nützlichste Schiff der Welt von Brest und der Bretagne aus entlang der Atlantikküste von England bis hinunter nach Spanien für unsere Sicherheit. Dieses mächtige und außergewöhnliche Schiff wurde eigens gebaut, um auch den rauen Stürmen im Nordatlantik widerstehen zu können und den Übergang vom Ärmelkanal in den Atlantik zu schützen.

 

L' Abeille BourbonFoto von Philip Plisson, der auf unseren Partnerseiten vorgestellt wird, Webseite www.pecheurdimages.com


Alleine die beeindruckende Präsenz dieses Schiffes erzeugt bei den Seeleuten Bewunderung, Respekt und Dankbarkeit dafür, dass es in Bereitschaft liegt, um die Küste zu schützen. Es ist bei allen Wetterbedingungen einsatzfähig und besonders ausgerüstet auch in viel befahrenen Schifffahrtsstraßen eingesetzt zu werden.

Ohne zu weit ins Detail zu gehen sind die technischen Daten dieses 80m langen Schiffes beeindruckend: vier MAK Motoren mit jeweils 21.000 PS aus Deutschland und Schiffsschrauben von Rolls Royce beschleunigen das Schiff auf eine Geschwindigkeit von 19,5 Knoten. Seine qualitativ hochwertige Bauweise und sorgfältige Verarbeitung ist die eines Linienschiffes, insbesondere was die Schweißnähte des Rumpfes betrifft. Seine Zugkraft liegt über 200 Tonnen.

 

L' Abeille Bourbon

Foto von Philip Plisson, der auf unseren Partnerseiten vorgestellt wird, Webseite www.pecheurdimages.com


Die Abeille Bourbon ist in der Lage, jeder Art von Schiff in Seenot zu Hilfe zu kommen, nicht nur Tankschiffen, sondern auch übergroßen Containerschiffen, die bald eine Kapazität von 12.000 Containern haben werden, von denen zumindest einige mit hochgefährlichen Substanzen beladen sein werden.

Das Schiff ist vornehmlich blau lackiert aber auch mit einem blau-weiß-rotem Band in den Farben der französischen Trikolore verziert, um daran zu erinnern, dass der französische Staat auf See präsent ist. Der auf 14 Jahre abgeschlossene Chartervertrag für die Abeille Bourbon kostet den französischen Staat 12.850 Euro pro Tag, wofür das Schiff rund um die Uhr dem Maritimen Präfekten von Brest als höchstem Repräsentanten des Staates zur Verfügung steht. Immerhin bekommt der Staat die Hälfte der Gewinne aus Seenotrettungseinsätzen zurück. Eigner der Abeille Bourbon ist Abeille International, die wiederum der Bourbon Gruppe gehört, und ihre Besatzung besteht aus 12 Seeleuten der Handelsmarine.

Dieser Seenotrettungsschlepper ist das jüngste in der Baureihe der Abeilles International aus Bourbon nach der Abeille Flandre aus Brest und der Abeille Languedoc, die gerade durch die Abeille Liberté ersetzt wurde mit Cherbourg als Heimathafen und Schwesterschiff der Abeille Bourbon ist. Das Bauprojekt wurde in 1999 begonnen und diese beiden Flaggschiffe haben insgesamt 51 Millionen Euro gekostet. Sie wurden von den Schiffskonstrukteur Sigmund Borgundvaag entworfen und von den Schiffswerften Kleven Maritime und Myklebust in Oslo, Norwegen gebaut.

Das Notfall- und Rettungsteam an Bord der Abeille Bourbon ist jederzeit einsatzbereit wenn der Maritime Präfekt von Brest den Befehl gibt, Schiffen in Seenot zu helfen.


L' Abeille Bourbon

Foto von Philip Plisson, der auf unseren Partnerseiten vorgestellt wird, Webseite www.pecheurdimages.com


Das Rettungsteam besteht aus etwa zehn Männern, die für jeden Einsatz aus einer Auswahl an verfügbaren Spezialisten und entsprechend den unterschiedlichen Gefährdungslagen ausgewählt werden.

Dazu gehören vor allem Offiziere und Marineoffiziere mit verschiedenen fachlichen Spezialisierungen, unter anderem in Navigation und Maschinenbau aber auch für Maritime Angelegenheiten, sowie natürlich Feuerwehrleute und Rettungskräfte… alles erfahrene Männer, die in schwierigen und gefährlichen Situationen die richtigen Entscheidungen treffen werden, um Schiffe in Seenot davor zu bewahren größere Katastrophen zu verursachen.

Bravo und vielen Dank im Namen aller!

Philippe.