00 33 2 98 39 62 25
Fax (nach Terminabsprache) :
00 33 9 50 04 32 70
Kontakt Firmensitz : 5 Hent Meneyer, 29 950 Gouesnac'h, France.
Postadresse : 2 impasse de Kervégant, 29 350 Moëlan sur mer, France.

 

Die ‘Abers’ sind kleine Flußmündungen, die aus der Luft wie Einschnitte in der Küstenlinie aussehen und kennzeichnend für das nordwestliche Ende der sogenannten ‘Küste der Legenden’ in der Bretagne sind. Gerade zwischen Aber-Benoit, einem Fjord in Miniaturformat und Aber-Wrach bilden Land und Meer eine perfekte Symbiose der Elemente. Aber-Wrach mündet in die wunderschöne Baie des Anges, die vom Leuchtturm Phare de la Vierge überragt wird und ist auch ein Freizeithafen mit vielen Segelschulen.

Die steinerne Küste bietet einen beeindruckenden Anblick und die kleinen Buchten mit feinem Sand sind wahre Naturparadiese in Kleinformat. Zahlreiche kleine Wanderwege laden zu Spaziergängen entlang der Küste, durch die Dünen oder durch Wälder und Wiesen ein, die dann z.B. zu historischen kleinen Kapellen führen oder zu dem imposanten Château de Tremazan.

Ein ganz typischer kleiner Fischereihafen ist Portsall mit seinen bunten Booten, die Ihren kleinen Tagesfang entladen und den ebenso malerischen Cafés. Aber-Ildut, die kleinste der Abers, ist auch ein reizender Ort mit einem malerischen kleinen Hafen an der Stelle wo der Ärmelkanal in den Atlanik übergeht. Eine Attraktion ist die Küstenstraße bei Porspoder, die die ganze Schönheit dieses großartigen Küstenstreifens enthüllt.

In Plouguerneau ist eine kleine, hübsche Kirche zu besichtigen mit Holzstatuen aus dem 17. Jahrhundert, die früher in religiösen Prozessionen mitgeführt wurden ebenso wie ein Museum, das den ‘Goémoniers’, den Sammlern von Seetang, gewidmet ist. Und wer ein wenig mutig ist, kann den großen Leuchtturm auf der Ile de la Vierge besteigen, der zwischen 1898 und 1902 erbaut wurde und mit einer Höhe von 82,5m die Abers überragt. Von hier hat man eine hervorragende Aussicht auf die gezackte Küstenlinie.