(00 33) 2 98 39 62 25
Kontakt Fax (nach Terminabsprache) :
(00 33) 9 50 04 32 70
Firmensitz : 5 Hent Meneyer, 29 950 Gouesnac'h, France.
Postadresse : 2 impasse de Kervégant, 29 350 Moëlan sur mer, France.

 

‘Baradoz an Arzou’, die bretonische Bezeichnung für ‘ein Künstlerparadies’, wird oft benutzt, um Pont-Aven zu beschreiben, das mit der Zeit ein Synonym für Kunst geworden ist: Seine etwa 60 Ausstellungen und Galerien machen dieses Städtchen zu einem einzigartigen Ort der Welt. Pont-Aven ist der zweitgrößte Kunstmarkt in Frankreich und am Ortseingang stellt ein Schild Pont-Aven als die ‚Stadt der Maler‘ dar.

Pont-Aven, das zwischen Concarneau und Quimperlé etwas versteckt gelegen ist, war früher für seine Windmühlen bekannt und ein Sprichwort besagte, dass die Stadt 14 Windmühlen und 15 Häuser hatte: Wie also hat diese kleine Stadt in der südlichen Ecke der Bretagne eine solche Berühmtheit in der Kunstszene erlangt?.

Amerikanische Maler entdeckten die Stadt im 19. Jahrhundert und fanden sie bezaubernd. Ab 1860 begannen die Besuche von Malern, die alles Bretonische ins Blickfeld der Öffentlichkeit rückten und von 1870 bildeten amerikanische Künstler hier eine Künstlerkolonie. Den Gipfel seines Ruhms erreichte Pont-Aven im Jahr 1886 mit der Gründung der ‚Schule von Pont-Aven‘. Die Gründung der Schule durch eine Gruppe von Malern - Gauguin, Sérusier und Emile Bernard – ist ein Meilenstein in der Kunstgeschichte am Ende dieses Jahrhunderts.

Sehenswürdigkeiten sind das Museum von Pont-Aven, das Flusstal, die Windmühlen, der hafen mit seinem belebten Kai, der Dorfplatz, der Wald Bois d’Amour mit seiner Trémalo Kapelle, die das ‚Christ Jaune‘ von Gauguin beherbergt. Pont-Aven ist eine kleine Stadt an der Mündung der Aven mit einem milden Klima, schönem Licht und einer malerischen Landschaft, die auch heute noch zahlreiche Maler, Künstler und Schriftsteller anzieht. Jeden Dienstagmorgen im Sommer ist am Hafen Markttag.

Im Ort gibt es zahlreiche Restaurants und Crêperien, Souvenirgeschäfte mit typischen bretonischen Produkten, wie seetauglicher Kleidung und natürlich den berühmten bretonischen Keksen, den ‚Aven galettes‘, die mit gesalzener Butter zubereitet werden. Daneben gibt es zwei ausgezeichnete Restaurants, über die man sich dediziert in den ‚Pages partenaires‘ informieren sollte.